Startseite | Kundenservice | Abwasseranschluss | Grundstücksentwässerung
Bereitschaftsnummer: 03695 / 66 76 68

Noch ganz dicht oder was macht Ihr Hausanschluss?

Grundstücksentwässerungsanlagen müssen dicht sein!

Noch ganz dicht oder was macht Ihr Hausanschluss?

Grundstücksentwässerungsanlagen müssen dicht sein!

01

Ist Ihr Hausanschluss in Ordnung?

Grundstückentwässerungsanlagen müssen dicht sein

Eine funktionierende Abwasserentsorgung ist in unserer modernen Gesellschaft eine Selbstverständlichkeit. Wir drücken auf die Spültaste der Toilette oder ziehen den Stöpsel in der Spüle. Wohin das häusliche Schmutzwasser fließt sehen wir nicht und wir machen uns darüber oftmals keine weiteren Gedanken. Wie wichtig eine funktionierende Entsorgung des Abwassers ist, zeigt sich erst, wenn das Wasser wegen einer Verstopfung nicht mehr abfließt oder noch schlimmer der Keller überflutet wird.

Die Ursache für solche unangenehmen Ereignisse sind oft defekte Grundstücksentwässerungsanlagen. Gründe für undichte Grundleitungen können ehemals mangelhafte Bauausführung oder das Alter der Kanäle sein, denn diese sind nicht unbedingt für die Ewigkeit gebaut. Aber wer über die Beschaffenheit des Abwassers nachdenkt, weiß, wie die Folgen undichter Leitungen aussehen können und welche Brisanz darin steckt.

Sind der Hausanschluss und die Abwasserleitungen schadhaft und undicht, kann – neben den Unannehmlichkeiten, die sich im Haus und auf dem Grundstück bemerkbar machen können – das Abwasser austreten und den umgebenden Boden verunreinigen. Wenn das Grundstück im Einzugsgebiet des Grundwasserleiters liegt, kann dadurch auch die Trinkwassergewinnung beeinträchtigt werden.

Umgekehrt kann bei hohen Grundwasserständen durch den Schaden auch das Grundwasser in die Abwasserleitung einströmen und auf diese Weise die Leistungsfähigkeit der Kanäle und Kläranlagen stark beeinträchtigen. Letzteres ist nicht gefährlich, aber überflüssig und teuer, da sauberes Grundwasser nichts in der Kanalisation zu suchen hat. Wenn zusätzlich Erde oder Sand aus dem Umfeld der Leitungen eingespült wird, ist die Standsicherheit der Leitungen gefährdet und kann bis zum Zusammenbruch führen.

02

Frühzeitig erkennen und beheben

Schäden am Hausanschluss

Zum Schutz der Umwelt darf die Wartung der Grundstücksentwässerung daher nicht vernachlässigt werden. Um mögliche Schäden am Hausanschluss frühzeitig erkennen und beheben zu können, müssen Grundstücksentwässerungsanlagen regelmäßig untersucht werden. Dabei können früh erkannte kleine Undichtigkeiten schnell und günstig behoben werden.

03

Was gehört zu einer privaten Abwasseranlage?

Misch- oder Trennsystem

Es sind die sogenannten Hausanschlüsse, die das Abwasser der privaten Haushalte in die öffentliche Kanalisation leiten. Dabei sind es die im Erdreich oder in der Grundplatte des Hauses verlegten Grundleitungen, die das Abwasser dem Anschlusskanal zuführen. Dieser wiederum leitet das Abwasser von der ersten Reinigungsöffnung, z.B. dem Revisionsschacht, bis in den öffentlichen Kanal. Je nach Entwässerungssystem gibt es einen oder zwei Hausanschlüsse:

Mischsystem: Beim Mischsystem werden Schmutz- und Regenwasser gemeinsam über einen Anschlusskanal abgeleitet. 

Trennsystem: Beim Trennsystem wird zum einen das Regenwasser von Dächern und befestigten Flächen separat gesammelt und in den öffentlichen Regenwasserkanal abgeleitet. Zum anderen fließt das Schmutzwasser aus dem Haus in einem eigenen Kanal in den öffentlichen Schmutzwasserkanal ab.

04

Wer ist zuständig?

Öffentliche Kanäle vs. private Kanäle

Klar ist, dass sich der WVS um die Pflichtaufgabe der öffentlichen Abwasserentsorgung seiner Mitgliedsgemeinden, also auch um die Funktionalität der öffentlichen Kanäle kümmert. Wir sind zuständig für den Bau, Betrieb, die Wartung und Instandhaltung - vom öffentlichen Kanal bis zur Grundstücksgrenze. Wenn Reparaturen, Sanierungen oder ein Neubau notwendig werden, übernehmen wir auch das. Die Kosten dafür werden über die Abwassergebühren und Beiträge gedeckt. Nicht zuletzt dienen alle diese Maßnahmen der Pflege eines ordnungsgemäßen Zustandes der öffentlichen Abwasseranlagen. Die Zuständigkeit für die Entsorgung des Abwassers liegt dabei nicht nur bei der öffentlichen Hand. Laut Gesetzgebung ist jeder einzelne Grundstückseigentümer der Betreiber und damit auch verantwortlich für den ordnungsgemäßen Bau nach den anerkannten Regeln der Technik, den Betrieb und den Unterhalt seiner privaten Entwässerungsanlage. Und das ist auch ganz normal, wie bei vielen anderen Angelegenheiten, denen sich Haus- bzw. Grundstückseigentümer verpflichten. Jedoch wissen viele Grundstückseigentümer nicht, dass sie Sorge dafür tragen müssen, dass ihr privater Hausanschluss auf dem Grundstück bis zum öffentlichen Kanal in Ordnung, dicht und damit sicher ist.

05

WVS und Fachfirmen

Wer sind die Ansprechpartner?

Für alles gibt es Fachleute und gute Lösungen. Bevor man sich als Grundstücksbesitzer jedoch auf die Suche nach einem Fachbetrieb begibt, um die Dichtheit des Hausanschlusses zu untersuchen, ist es sinnvoll, sich beim Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen über geplante Untersuchungen des öffentlichen Abwassernetzes vor der Haustüre zu informieren. Der WVS als regionaler Abwasserentsorger und Betreiber der öffentlichen Abwasseranlagen überwacht die Kanäle und hält sie instand. Des Weiteren sollten sowohl die Herstellung als auch Veränderungen der Grundstücksentwässerungsanlage gemäß der Entwässerungssatzung (EWS) in Abstimmung mit dem WVS erfolgen. Werden bei der Wartung und Inspektion Schäden entdeckt, müssen diese je nach Schadensklasse sofort oder nach einer bestimmten Frist saniert werden.

Die Inspektion und Sanierung der öffentlichen Kanäle ist nur dann sinnvoll, wenn parallel dazu auch die privaten Hausanschlüsse inspiziert und defekte Leitungen saniert werden. Dabei sollten die erforderlichen Reparatur- und Sanierungsarbeiten an schadhaften Grundstücksentwässerungsanlagen von ausgewiesenen, geeigneten Fachfirmen ausgeführt werden, die mit dem entsprechend ausgebildeten Fachpersonal und dem notwendigen Equipment in der Lage sind, die Arbeiten sach- und fachgerecht auszuführen. Die DWA-zertifizierten Fachleute des WVS können Sie bei der Suche nach einer geeigneten Fachfirma unterstützen und stehen Ihnen für alle Fragen zum Thema Grundstückentwässerung zur Verfügung.

06

Kontakt

Abwassermeisterbereich Bad Salzungen

Erreichbar unter:

Tel.: 03695/667-500