Startseite | Datenschutz
Bereitschaftsnummer: 03695 / 66 76 68

DATENSCHUTZHINWEISE DES WASSER UND ABWASSER-VERBANDES BAD SALZUNGEN

Letzte Aktualisierung: Juli 2018

Datenverarbeitungen bei der Verwendung unserer Website

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Diese Datenschutzhinweise erläutern, welche persönlichen Daten der Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen („wir“) bei der Nutzung der Website von Ihnen erhebt und wie wir diese Daten verwenden.

Verarbeitet und gespeichert werden Ihre Daten entsprechend dem geltenden Datenschutzrecht (insbesondere EU-Datenschutz-Grundverordnung, BDSG und ThürDSG) und nur soweit dies erforderlich ist.

Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von Dienstleistern beachtet werden. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, ein absoluter Schutz kann daher nicht gewährleistet werden. Aus diesem Grund steht es Nutzern frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

I. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist der:

Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen

Eisenacher Straße 2a · 36433 Bad Salzungen

Telefon: 0 36 95 - 66 70 · Telefax: 0 36 95 - 62 22 63

E-Mail:  wvs@wvs-basa.de

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter den vorgenannten Kontaktdaten sowie per E-Mail unter:

dsb@wvs-basa.de

II. Welche Daten erheben wir?

Verarbeitung allgemeiner personenbeziehbarer Daten beim Aufruf der Website

Mit dem Aufruf unserer Website werden eine Reihe allgemeiner Daten erhoben und in Logfiles gespeichert. Erfasst werden können die verwendeten Browsertypen und Versionen, das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), die Ressourcen  auf die Sie zugreifen, das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf unsere Website, eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und sonstige ähnliche Daten und Informationen, die uns die Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere Website ermöglichen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Daten werden vielmehr benötigt, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, die Präsentation der Inhalte unserer Website zu optimieren, die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer Website zu gewährleisten sowie um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.
Diese pseudonym erhobenen Daten werden durch uns daher einerseits statistisch und andererseits mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen, um letztlich ein hinreichendes Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die pseudonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen übrigen seitens betroffener Personen angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Übermittlung Ihres Zählerstands

Wenn Sie Ihren Zählerstand uns über diese Website mitteilen, verarbeiten wir Ihre Kunden- und Zählernummer, Zählerstand, Abnahmestelle und den letzten Zählerstand zur Verbrauchsabrechnung und Gebührenbescheiderstellung.

Werden Cookies eingesetzt?

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID, eine eindeutige Kennung. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann somit über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann der Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen den Nutzern dieser Website nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Website im Sinne des Nutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, die Nutzer unserer Website wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Website zu erleichtern und eine Reichweitenmessung unseres Angebots durchzuführen. Die betroffene Person kann das Setzen von Cookies durch unsere Website jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Kontaktmöglichkeit über unsere Website

Die Website bietet die Möglichkeit einer schnellen elektronischen Kontaktaufnahme über E-Mail. Sofern eine betroffene Person per E-Mail den Kontakt mit uns aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung der Anfrage oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert.

Verarbeitungen bezüglich an uns übermittelte Bewerbungen 

Der Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen verarbeitet personenbezogene Daten von Bewerbern zum Zwecke der Durchführung von Stellenausschreibungen oder Initiativbewerbungen. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen uns per E-Mail übermittelt.
Innerhalb des Wasser und Abwasser-Verbands Bad Salzungen erhalten ausschließlich diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Bearbeitung der Bewerbung benötigen. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen spätestens fünf Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Ein sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

III. Wo speichern wir Ihre personenbezogenen Daten? 

Unsere Datenverarbeitungen finden ausschließlich in Deutschland statt, unter Rückgriff auf vertraglich gebundene Dienstleister, die in unserem Auftrag handeln. 

IV. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Der Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen verarbeitet und speichert personenbezogene Daten betroffener Person nur solange, wie dies zur Zweckerfüllung erforderlich ist oder soweit dies gesetzlich geboten ist. Bspw. können handels- und steuerrechtliche aber auch satzungsgemäße Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre. 

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist ab oder wird rechtmäßig eine Löschung von betroffenen Personen, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht oder eingeschränkt soweit diese nicht als Beweismittel herangezogen werden.

V. Auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten die vorab genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

a. Zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt (Artikel 6 Abs.1 lit. e DSGVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Zählerstandserhebung und nachgelagerter Verbrauchsabrechnung sowie Gebührenbescheidserstellung erfolgt aufgrund satzungsgemäßer Verbandsaufgaben.

Wenn Sie eine Anfrage an uns bezüglich unserer satzungsgemäßen Aufgaben richten, verarbeiten wir Ihre Daten, um diese beantworten oder Folgeanfragen bearbeiten zu können.

b. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) 

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.

VI. Erfolgt der Einsatz automatisierter Entscheidungsfindungen oder Profiling?

Wir setzen grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Artikel 22 DSGVO ein. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist. 

VII. Ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben?

Sie sind nicht verpflichtet uns, vorgenannte personenbezogene Daten bei der Nutzung dieser Website bereitzustellen. Bitte beachten Sie unsere weiterführenden Informationen zu Datenverarbeitungen bei denen aufgrund satzungsgemäßer Verpflichtung die Bereitstellung vorgeschrieben ist und etwaige, mögliche Folgen einer Nichtbereitstellung.

VIII. Weitere Empfänger?

Neben Dienstleistern die in unserem Auftrag handeln und unter II. genannte Empfänger, können wir Ihre personenbezogenen Daten darüberhinaus dann gegenüber Dritten offenlegen, wenn wir verpflichtet sind, Ihre personenbezogenen Daten offenzulegen oder weiterzugeben, um eine gesetzliche Verpflichtung zu erfüllen oder die Rechte, das Eigentum oder die Sicherheit des Wasser und Abwasser-Verbandes Bad Salzungen, unserer Kunden oder anderer zu schützen suchen.

IX. Ihre Rechte als betroffene Person

Jede von unseren personenbezogenen Datenverarbeitungen betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG).

1. Widerruf erteilter Einwilligungen
Die betroffene Person kann eine uns gegenüber erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. 

2. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO
2a. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch, soweit gegeben, für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2b. Widerspruchsrecht gegen Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken 

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. 

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und etwa per Telefon an uns gerichtet werden an.

Bitte wenden Sie sich bzgl. Ihrer Datenschutzrechte unmittelbar an die Datenschutzbeauftragten.