Der WVS

Der Verband

Der Wasser und Abwasser-Verband stellt zu jeder Zeit die Versorgung mit unserem wichtigsten Lebensmittel, dem Trinkwasser, in ausreichenden Mengen und bester Qualität sicher. Außerdem erfüllt er die aufgabe, sowohl das Schmutzwasser aus Haushalten als auch das Regenwasser umweltgerecht abzuleiten und zu reinigen.

Als kommunaler Zweckverband kommt der WVS diesem öffentlichen Auftrag zuverlässig und mit qualifiziertem Fachpersonal in vielfältigen Tätigkeitsfelder nach. An der Seite von Mitgliedskommunen sowie von Privathaushalten, Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft ist der WVS ein verlässlicher und kompetenter Partner.

Leistungen

Damit das Wasser von der Quelle bis zum Hausanschluss gelangen und das Abwasser umweltfreundlich behandelt werden kann, sind viele Arbeitsschritte notwendig:

Wasseraufbereitung WVS
Wasseraufbereitung
Wassergewinnung und Aufbereitung von Quell- und Grundwasser in Trinkwasser
Wasserversorgung WVS
Wasserversorgung
Qualitätsanalyse, Verteilung und Bereitstellung von Trinkwasser
Abwasserentsorgung WVS
Abwasserentsorgung
Abnahme und Ableitung der Abwässer von Grundstücken
Abwasserbehandlung WVS
Abwasserbehandlung
Umweltgerechte Reinigung der Abwässer über Kläranlagen
Weitere Aufgaben WVS
Weitere Aufgaben
Grundstücksanschlüsse, Wasserzählerwechsel, Gebührenabrechnung

Verbandsorgane

Zu den Verbandsorganen gehören neben dem Verbandsvorsitzenden die Verbandsversammlung und der Werksausschuss. Die Verbandsversammlung setzt sich aus den Bürgermeistern aller Mitgliedsgemeinden zusammen. Aus den Reihen dieser Bürgermeister wurden acht Kandidaten gewählt, die den Werksausschuss bilden. Vorsitzender des Verbandes ist der Bürgermeister der Stadt Bad Salzungen, Klaus Bohl. Werkleiter des WVS ist Herr Heiko Pagel.

Verbraucherbeirat

Der WVS Verbraucherbeirat berät, diskutiert, kritisiert und begleitet mit seinen Einschätzungen die Projekte des WVS und stellt als Stimme der Verbraucher ein wichtiges Bindeglied der gemeinsamen Bemühungen um die ordnungsgemäße Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung im Verbandsgebiet des WVS dar. Im direkten Austausch spricht die Werkleitung des WVS mit einem Gremium aus derzeit 18 Verbrauchern ganz konkret über die Anforderungen, die die Bürgerinnen und Bürger hinsichtlich Transparenz, Umwelt, Kosten und Sicherheit an die Trinkwasserver- und Abwasserversorgung von heute stellen. Der WVS verstärkt mit dem Beirat den direkten Dialog mit den Verbrauchern und setzt auf eine offene und transparente Diskussion.

Kennzahlen

  • Gründung: 1993
  • Rechtsform: Kommunaler Zweckverband
  • Mitgliedskommunen: 30
  • Mitarbeiter: 130
  • Ver- und Entsorgungsgebiet: ca. 681 km²
  • Einwohner: ca. 75.800
  • Anzahl der Verbandskläranlagen: 25
  • Anzahl der Trinkwasseraufbereitungsanlagen: 11