Trinkwasserversorgung im Versorgungsgebiet Oberes Feldatal stabil und qualitätsgerecht

Seit Donnerstag (16.11.) versorgt der WVS das gesamte Versorgungsgebiet Oberes Feldatal und die angeschlossenen Orte Fischbach, Diedorf, Empfertshausen, Zella und Neidhartshausen mit Trinkwasser aus der Hochbehältereinheit Horbel in Empfertshausen. Hierfür werden die dort vorhandenen Quellen genutzt. Der Fehlbedarf zwischen dem Wasserverbrauch und der Quellschüttung wird derzeit durch Wasserwagen von der Trinkwasseraufbereitungsanlage Dermbach zum Hochbehälter ausgeglichen. Somit kann der Verband weiterhin eine qualitative und bedarfsgerechte Versorgung absichern.

Die Trinkwasseraufbereitungsanlage Oberes Feldatal wird derzeit betriebsbereit gemacht. Die Wiederaufnahme der Versorgung ist derzeit abhängig davon, wie sich die Beeinträchtigung der Quelle entwickelt. Momentan ist kein Eintrag von Gülle in die Springquellen zu verzeichnen. Je nach Wettersituation kann es jedoch dazu kommen, dass die Anlage erneut außer Betrieb gesetzt werden muss.