Kundeninformation für die Trinkwasserkunden im Versorgungsgebiet Oberes Feldatal für die Gemeinden Fischbach, Diedorf, Empfertshausen, Zella, Neidhartshausen

Zur Qualitätshavarie im Versorgungsgebiet Oberes Feldatal

In der vergangenen Woche kam es im Gewinnungsgebiet der Springquellen Fischbach zur Ausbringung von Gülle, die am Wochenende (11./12.11.2017) zu einem qualitativen Einbruch in der Trinkwasserversorgung führte und seit Samstag für unsere Abnehmer in den Orten Fischbach, Diedorf, Empfertshausen, Zella und Neidhartshausen geruchlich wahrnehmbar ist.

Durch den Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen (WVS) wurden am Samstag und Sonntag umfangreiche Maßnahmen durchgeführt, um die Beeinträchtigung zu beseitigen. Insbesondere musste zur Sicherstellung der Keimfreiheit des abgegebenen Trinkwassers die Zugabe des Desinfektionsmittels erhöht werden. Dies führte zu einer noch extremer wahrnehmbaren geruchlichen Abnormalität im Trinkwasser. Parallel dazu wurden am Sonntag in den Ortsnetzen Wasseranalysen durchgeführt, die zur Überprüfung der mikrobiologischen Parameter genutzt werden. All diese Maßnahmen erfolgten in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt des Wartburgkreises.

Wir müssen im Moment davon ausgehen, dass auch in den nächsten Tagen die Trinkwasserversorgung mit erhöhten Desinfektionsmittelzugaben betrieben wird und die geruchliche Beeinträchtigung des Trinkwassers weiterhin besteht. Die Abarbeitung der Qualitätshavarie erfolgt in Abstimmung mit den zuständigen Behörden.

Wir bitten unsere Trinkwasserkunden um Verständnis und stehen für weitere Fragen zur Verfügung.