Feierliche Übergabe der Gemeinschaftsmaßnahme Krayenburgstraße im Ortsteil Kieselbach

Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Kanäle und Versorgungsleitungen in der Krayenburgstraße im Ortsteil Kieselbach wurden erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme mit der Krayenburggemeinde wurde die vom Hochbehälter durch die Krayenburgstraße führende Trinkwasserversorgungsleitung im gesamten Baubereich erneuert. 

Kieselbach Krayenburgstraße Bandschnitt

Diese Leitung dient gleichzeitig als zweite Einspeisung des Trinkwassers in das Verteilungsnetz. Des Weiteren wurden 420 Meter Kanalbestand teilweise neu gebaut und größtenteils im Schlauchlinerverfahren saniert, wobei einige Abschnitte unverändert übernommen werden konnten. Es wurden 45 Grundstücke über Hausanschlussleitungen angeschlossen. Die Investitionskosten des Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen (WVS) beliefen sich auf ca. 280 Tsd. Euro für den Kanalbau sowie auf ca. 125 Tsd. Euro in der Trinkwasserversorgung.

Die Gemeinschaftsmaßnahme wurde am Mittwoch, dem 07. Dezember 2016, feierlich übergeben. Der WVS bedankt sich nochmals herzlich bei allen an dem Bauprojekt Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Der Dank gilt vor allem auch den Anliegern für das aufgebrachte Verständnis in die Notwendigkeit der Bauarbeiten. Für weitere Rückfragen steht der WVS gerne zur Verfügung.

Hintergrundinformationen: In Vorbereitung auf den bevorstehenden Anschluss von Kieselbach an eine zentrale Kläranlage wird derzeit die Überleitung zum Pumpwerk Merkers geplant und ab 2017 gebaut.