Feierliche Übergabe der Gemeinschaftsmaßnahme Bahnhofstraße in Schweina

Die Bauarbeiten zur Erneuerung der Kanäle und Versorgungsleitungen in der Bahnhofstraße in Schweina wurden erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der ersten beiden Bauabschnitte wurde bereits die marode Mischwasserkanalisation in der Bahnhofstraße schrittweise erneuert. Mit der Realisierung kam es jeweils zu einem direkten Anschluss der Grundstücke an die Kläranlage Barchfeld.

Bahnhofstraße Schweina

Im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme mit dem Straßenbauamt Südwestthüringen und der Werraenergie GmbH Bad Salzungen wurde in einem dritten und letzten Bauabschnitt der noch mangelhafte Bereich der Mischwasserkanalisation in der Bahnhofstraße auf ca. 350 Meter Länge erneuert. Dies führte gleichzeitig zu einer Erhöhung der Auslastung auf der Kläranlage Barchfeld. Die Investitionskosten des Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen (WVS) beliefen sich auf  ca. 255 Tsd. Euro für den Kanalbau sowie auf 95 Tsd. Euro im Trinkwasserbereich.

Die Gemeinschaftsmaßnahme wurde am Mittwoch, dem 30. November 2016, feierlich übergeben. Der WVS bedankt sich nochmals herzlich bei allen an dem Bauprojekt Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Der Dank gilt vor allem auch den Anliegern für das aufgebrachte Verständnis in die Notwendigkeit der Bauarbeiten. Für weitere Rückfragen steht der WVS gerne zur Verfügung.